brandnooz Box Abo

James Bond 007 - Der Hauch des Todes

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

80 Zitat(e):


  • "Außer meiner Rente habe ich ja nichts zu verlieren!" thx Vincent Coccotti
  • "Bei uns zu Hause heißt es: Pflicht kennt kein Erbarmen." - "Ja, ja. Und bei uns zu Hause heißt es: Sie können mich mal." thx Hinkel
  • "Berichten sie ihm, was sie wollen. Ich werde mich bei ihm bedanken, wenn er mich feuert. Wer immer sie auch war, sie hat bestimmt den Hauch des Todes gespürt." thx Hinkel
  • "Da sitzt ein hübsches Mädchen am Cello." thx Hinkel
  • "Damit können sie 90% aller Türen der Welt öffnen." thx Vincent Coccotti
  • "Das entwickeln wir für die Amerikaner. Es nennt sich Ghettoblaster." thx Hinkel
  • "Das ganze ist ein Irrtum. Ich habe nicht gestohlen." "Das kannst du Allah erzählen, wenn du ihn siehst." thx Hinkel
  • "Das Gewehr habe ich in den Fluß geworfen." thx Vincent Coccotti
  • "Das ist nicht wahr. Das ist... Das ist Chloralhydrat." thx Hinkel
  • "Der Chef will sie sprechen!" thx Vincent Coccotti
  • "Dieser Plan 'Agenten zu töten' scheint mir ziemlich weit hergeholt zu sein." thx Vincent Coccotti
  • "Du bekommst eine Anstellung beim philharmonischen Orchester von Sibirien." thx Hinkel
  • "Du warst phantastisch! Wir sind frei!" "Kara, wir sind auf einem russischen Luftwaffenstützpunkt mitten in Afghanistan." thx Hinkel
  • "Eine gute Nachricht für dich: Du wirst morgen nicht erhängt..., du wirst erschossen!" thx Vincent Coccotti
  • "Einen Ballon, der Herr?" - "Nein!" thx Vincent Coccotti
  • "Er braucht ungefähr zehn Sekunden, um uns zu erreichen. Genügend Zeit für einen Scharfschützen, Erdbeermarmelade aus ihm zu machen." thx Hinkel
  • "Er folgt Befehlen, nicht seinem Instinkt." thx Vincent Coccotti
  • "Ersparen sie mir ihre militärische Prahlerei!" thx Vincent Coccotti
  • "Erstaunlich dieses moderne Sicherheitsglas!" thx Vincent Coccotti
  • "Es ist das erste Mal, dass ich dankbar bin, dass James Bond ein guter Schütze ist." thx Hinkel
  • "Es ist doch ganz egal, ob die Russen durch meine Kugeln oder sein Opium sterben. Und außerdem brauchen wir das Geld für neue Waffen." thx Hinkel
  • "Es ist erfreulich, vermisst zu werden." thx Vincent Coccotti
  • "Es tut mir Leid, ich war so ein Dummkopf." "Das waren wir beide." thx Hinkel
  • "Es war sehr klug von Georgi, Platzpatronen zu benutzen." thx Vincent Coccotti
  • "Fahren wir Riesenrad!" thx Vincent Coccotti
  • "Gehen sie packen - vor allem warme Sachen!" thx Vincent Coccotti
  • "Gut, dass ich darauf bestanden habe, das Cello zu holen." thx Vincent Coccotti
  • "Halten sie bitte an, die Party steigt ein anderes Mal!" thx Vincent Coccotti
  • "Hast du geglaubt, dass ich mir diesen Genuss entgehen lasse?" thx Vincent Coccotti
  • "Hast du was gehört von...?" "Von Georgi! Ja! Ich habe die Nachricht bekommen." thx Hinkel
  • "Hey, haben sie Lust auf ne Party?" "Keine schlechte Idee." thx Hinkel
  • "Ich bin hier, um Koskov zu holen." "Hahaha. Den können sie gern mitnehmen. Sobald ich mein Opium habe. Wo ist es?" "Es ist in Rauch aufgegangen." "Sie haben eine halbe Milliarde Dollar verbrannt?" "Mhm." "Das ist wirklich schade, Bond. Sie könnten reich und lebendig sein statt arm und tot." thx Hinkel
  • "Ich hätte mir denken könne, dass sie sich hinter diesem britischen Geier Wellington verstecken." thx Hinkel
  • "Ich kenne ein gutes Restaurant in Karachi - zum Abendessen sind wir da!" thx Hinkel
  • "Ich muss mein Cello holen." - "Auf keinen Fall!" thx Vincent Coccotti
  • "Ich nehme an, dass das kein Freundschaftsbesuch ist." - "Richtig. Sie hätten Lilien mitbringen sollen." thx Vincent Coccotti
  • "Ich nehme den Aston Martin für einen kurzen Trip. - Seien Sie vorsichtig 007, er ist gerade frisch lackiert." thx ACE
  • "Ich spiele die Schlacht so, wie ich sie geführt hätte!" thx Vincent Coccotti
  • "Ihr Cello ist von Stradivari?" thx Vincent Coccotti
  • "In welcher Armee haben sie gedient? Sie sind aus West Point rausgeflogen wegen Betrugs. Danach ein kleiner Abstecher als Söldner nach Belgisch-Kongo und dann haben sie mit kriminellen Organisationen zusammengearbeitet, die ihre ersten Waffengeschäfte finanziert haben." thx Hinkel
  • "Ist das nicht...?" "Das Cellomädchen!" "Der KGB-Scharfschütze? Warum bringen sie sie hierher?" "Sie ist kein KGB-Scharfschütze, sie ist Koskovs Freundin." thx Hinkel
  • "Krieg! Der Krieg war schon immer die Hauptbeschäftigung des Mannes. Narren sagen, die größten Erfindungen seien das Rad und das Alphabet. Ich behaupte, es sind der Rammbock und das Schießpulver." thx Hinkel
  • "Man findet nur so wenig normale Menschen in unserem Beruf." thx Vincent Coccotti
  • "Man hat sie freigelassen, um sie zu beschatten." thx Vincent Coccotti
  • "Moneypenny, ich brauche Reisedokumente nach Tanger via Bratislava. Das bleibt unter uns." "Das Mädchen muss sehr talentiert sein." thx Hinkel
  • "Na, keine Rachegefühle?" "Nicht, wenn es bei der Party bleibt." thx Hinkel
  • "Nein, ich möchte das nicht. Wir kennen uns erst zwei Tage und ich denke darüber nach, wie es mit uns weitergeht." "Denk nicht, lass es einfach geschehen." thx Hinkel
  • "Reines Opium! Das hat in New York einen Marktwert von einer halben Milliarde Dollar." thx Hinkel
  • "Schickt ihn mit dem nächsten Flugzeug nach Moskau." "Oh, vielen Dank, General, vielen herzlichen Dank." "Als Diplomaten-Asche." thx Hinkel
  • "Seien sie vorsichtig 007, er ist gerade frisch lackiert!" thx Vincent Coccotti
  • "Sie benutzte Platzpatronen, damit sein Seitenwechsel für uns glaubhaft aussah." "Koskovs Seitenwechsel getürkt? Ich habe gehört, dass der KGB ihn wieder geschnappt hat." "Das ist das, was wir glauben sollen." thx Hinkel
  • "Sie haben absichtlich daneben geschossen, Bond. Sie hatten den Auftrag, sie zu töten."
    Bond: "Ich pfeife auf meinen Auftrag. Ich töte nur Profis. Die Kleine wusste nicht mal, wo und vorn und hinten ist bei einem Gewehr." thx Hinkel
  • "Sie haben den Polizeifunk erwischt." - "Sicher nur eine atmosphärische Störung!" thx Vincent Coccotti
  • "Sie haben eine halbe Milliarde Dollar verbrannt?" thx Vincent Coccotti
  • "Sie sind ein Profi, sie töten nicht ohne Grund." thx Hinkel
  • "Sie sind sehr spät dran. Wir sind hier im Einsatz, nicht auf einer Gala-Veranstaltung." "Wir haben Zeit." thx Hinkel
  • "Soll ich die Martinis hinaufschicken?" - "Geschüttelt, nicht gerührt!" thx Vincent Coccotti
  • "Tut mir leid, aber ihre Spielzeugpistole kommt nicht gegen die neueste kugelsichere Weste an." thx Vincent Coccotti
  • "Unsere Ingenieure haben Monate daran gearbeitet, bis es perfekt war." "Wie oft haben sie das schon probiert?" "Sie sind der erste." thx Hinkel
  • "Was ist das? Warum halten wir?" "Hab ich angeordnet. Wir können die ganze Nacht hier bleiben." thx Hinkel
  • "Was ist das?" - "Ich habe ein paar Extras einbauen lassen." thx Vincent Coccotti
  • "Was ist passiert?" - "Salzkorrosion!" thx Vincent Coccotti
  • "Was soll das?" "Ich habe ihnen gesagt, ihr seid keine Russen. Sie werden euch nicht töten." "Jetzt nicht, aber vielleicht später." "Keine Sorge, sie heben dich für den Harem auf." thx Hinkel
  • "Was zum Teufel wollen sie damit erreichen, 007? Einen dritten Weltkrieg auslösen?" thx Hinkel
  • "Was, was, was soll denn das schon wieder heißen?" "Pferdehinterteil." "Du nennst mich Pferdehinterteil?" thx Hinkel
  • "Wenn ich Koskov vertrauen würde, dann würden wir uns nicht unterhalten. Aber solange sie noch leben, werden wir nie erfahren, was er vorhat." "Also muss ich sterben." thx Hinkel
  • "Wenn Pushkin am letzten Tag der Konferenz noch lebt - töten sie ihn!" thx Vincent Coccotti
  • "Wenn sie die Grenze schließen, wie komme ich dann raus?" "Machen sie sich darüber keine Sorgen, Georgi, wir haben eine Pipeline in den Westen." thx Hinkel
  • "Wer immer Sie auch war, sie hat bestimmt den Hauch des Todes gespürt." thx ACE
  • "Wer sind sie?" "Bond, James Bond. Kontrollanruf. 007. Ich melde mich in einer Stunde." "Leisten Sie mir etwas Gesellschaft?" - "Ich melde mich erst in zwei Stunden." thx Hinkel
  • "Wieso spielen sie nicht Violine?" thx Vincent Coccotti
  • "Wir arbeiten an derselben Sache, nur die Gründe sind verschieden." thx Vincent Coccotti
  • "Wir haben nichts zu verzollen!" "Nur ein Cello... Cello... Cello..." thx Hinkel
  • "Wir Russen sagen, Herzen und Magen sind gute Kameraden. Was ist denn das? Kaviar? Bei uns ist das ein Bauern-Fraß! Aber mit Champagner geht es." thx Hinkel
  • "Wo ist er?" "Im Kofferraum." "Da sucht man ihn doch zuerst!" thx Hinkel
  • "Wo willst du hin?" "Eine Bombe entschärfen." thx Hinkel
  • "Wo willst du schon wieder hin?" "Eine Bombe abwerfen." thx Hinkel
  • Brad Whitaker:"Das waren ihre acht Schuss Bond, jetzt kommen meine achtzig"

    thx monty
  • James Bond:"Er hat sein Waterloo gefunden." thx monty
  • Kara: "Was ist passiert?" - Bond: "Er hat meinen Stiefel mitgenommen." thx Junkie


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden