Die Kinder des Monsieur Mathieu

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

32 Zitat(e):


  • "Achtung! Der Granatenkopf!" thx mimus
  • "Aktion, Reaktion. Das Einzige was sie verstehen!" thx mimus
  • "Eierkopf!" thx Lmicrophonev
  • "Ein Aufseher hat mich mal erwischt dabei! Hat schon dafür bezahlen müssen!" "Und womit?" "Mit nem Bajonett. Schön geblutet hat er!" "Hast ihn umgebracht?" "Nur ein bisschen." thx Christy
  • "Er ist sich dessen nicht bewusst, aber seine Stimme ist ein wahres Wunder!" thx Christy
  • "Erlauben Sie mir Ihnen zu sagen, was ich von Ihnen halte." - Das weiß ich schon, Mathieu!" - Sie sind vollkommen unfähig und bösartig dazu!" - Ja und die?" - "Sie sind aber nicht freiwillig hier." - Ich auch nicht! Ich fühlte mich auch nie berufen Erzieher zu werden!" thx mimus
  • "Falls dus nicht weißt: Du singst wie n rostiger Eimer." thx Christy
  • "Ich habe es immer gewusst: Eines Tages wird meine Musik aufgeführt. Mein Name ist Clement Mathieu, ich bin Musiker. Jede Nacht komponiere ich für sie." thx Christy
  • "Ich kann aber kein Lied, Monsieur!" "So schlimm ist das nun auch wieder nicht! Du wirst bald eins können! Vorerst ernenne ich die zum Assistenten des Chorleiters!" thx Christy
  • "Ich wars gar nicht, ich schwörs!" "Natürlich hast du eben gesungen! Und falsch noch obendrein!" thx Christy
  • "Ich warte auf den Samstag!" "Aha warum?" "Da kommt mein Papa mich abholen." "Aber heute ist doch noch gar nicht Samstag." thx Kriachen
  • "In diesem Moment sitzt einer von euch im Karzer unten. Unschuldig! Man sieht's mir vielleicht nicht an, aber ich laß mir nichts vormachen. Der Schuldige ist mir bekannt!" thx mimus
  • "Le Querrec! Den Namen müssen sie sich merken! Und Morhange! Morhange! Macht kaum den Mund auf, aber Vorsicht! Hat ein Engelsgesicht, aber den Teufel im Leib!" thx Christy
  • "Mein lieber Mathieu, ich fürchte, sie haben nicht mehr alle Tassen im Schrank! Aus denen bekommen sie doch keinen anständigen Ton heraus oder ich will der König der..." "Bitte sagen Sie nicht, wessen Idiot sie diesmal sein werden." "Warum?" "Sie singen schon...nur minimal, aber immerhin" thx Faicilef
  • "Meine Uhr hat er mir gestohlen! Ich hab den Kerl in meinem Zimmer erwischt!" "Und was machen sie jetzt mit ihm?" "In den Karzer! Zwei Wochen!" "So warten sie doch!" "Auf was denn?" ... "Mein einziger Bariton!" thx Christy
  • "Monsieur Mathieu, euer neuer Aufseher hier hat das Glück, euch noch nicht zu kennen..." "Eierkopf!" "Ruhe! Und wird deshalb unvoreingenommen denjenigen nennen, der mit dem Karzer beginnt!" thx Christy
  • "Na, gehen sie zum Teufel!" "Nein, ich verlasse ihn gerade." thx Christy
  • "Nennen sie einen Namen!" "Einfach so?" thx Christy
  • "Nicht die Urkunst, doch ich hatte sie gepackt. Nun brauchte ich nur n´och den Segen der Hirarchie." thx Christy
  • "Pépinot hatte rechtbehalten. Der Tag an dem Mathieu entlassen wurde war ein Samstag!" thx mimus
  • "Ruhe hier!!...Haben sie gesehen? Aktion, Reaktion!" thx Christy
  • "Ruhe!" "Ich sag doch gar nichts!" "Ruhe!" thx Christy
  • "Sag niemals nie, es gibt immer enen Grund für einen neuen Versuch" thx Hille
  • "Sie scheinen wohl überall nur das Schlimmste zu vermuten!" "Hier? Ja!" thx Christy
  • "Sind bestimmt Morsezeichen!" "Vielleicht ist er ein Spion!" "Ein Spion als Pedel getarnt!" thx Christy
  • "Tut mir leid, die gibts nicht, die Note!" thx Christy
  • "Um das seelische Gleichgewicht der Kinder nicht zu gefährden, wurde ihnen die Sache mit Mondain verheimlicht. Man brachte ihn in seine Schule zurück. Und schluß." thx mimus
  • "Und in seinen Augen, die so genau meinen Anweisungen folgten, las ich mit einem Mal so vieles: Stolz, Freude über die Versöhnung, aber auch, und das war neu für ihn, so etwas wie Dankbarkeit." thx Chantalle
  • "Und Pepinot hatte Recht. Der Tag an dem Mathieu entlassen wurde, war ein Samstag." thx ILI
  • "Untersteh dich, ihn auch nur anzusehen! Ein einziger Blick von dir und ich werde die das Leben zur Hölle machen!" thx Christy
  • "Wer hat dir denn das beigebracht, sag mal?" "Mein Großpapa!" thx Christy
  • Pepinot: "Le Querrec? Hälst du zu mir?"
    Le Querrec: "Aber klar doch."
    Pepinot: "Was gibt 3 plus 2?"
    Le Querrec: "Das ist einfach! 32." thx celedain


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden