Die vier Söhne der Katie Elder

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

55 Zitat(e):


  • "...und dann bin ich rüber nach Colorado und hab die Pyke-Spitze erklimmt." - "Warum?" - "Weil sie dastand!" - "Sag das noch mal, was hast du mit der Pyke-Spitze gemacht?" - "Ich hab sie erklimmt!" - "Du hast sie nicht erklimmt, du hast sie erklommen!" - "Ist doch ganz wurscht, ich war auf jeden Fall oben." - "Nein, das ist gar nicht wurscht! Es ist grammatisch falsch, wenn du sagst: erklimmt." - "Lass ihn zufrieden, Matt." - "Katie hat sich so geplagt, dass du 'ne gute Erziehung kriegst, und du benutzt sie nicht, du College-Boy!" thx Vincent Coccotti
  • "College? Wie findest du das? Ich weiß noch, als ich in der Schule war hat jeder gewußt, dass vier und vier acht sind. Der denkt es sind neun!" thx Vincent Coccotti
  • "Dafür trägt er seinen dicken, faulen Bauch genauso gemütlich vor sich her, wie ein alter Spießer." - "Halt's Maul!" - "Nein, ich mach's auf! Wenn du das Schwein nicht zusammenschießen wolltest, warum hast du mich nicht rangelassen?" - "Weil er dich durchgekaut und wieder ausgespuckt hätte! Du wärst 'ne Leiche gewesen, bevor du den Revolver in der Hand gehabt hättest!" thx Vincent Coccotti
  • "Das ist aber 'ne merkwürdige Art, sich für eine Beerdigung anzuziehen?!" - (legt sich den Revolvergurt um) "Es kann vielleicht mehr draus werden als 'ne Beerdigung." thx Vincent Coccotti
  • "Die Bibel behalten wir!" thx Vincent Coccotti
  • "Du kannst nicht erwarten, dass man Revolverhelden in Watte packt!" thx Vincent Coccotti
  • "Du, Tom, wie ich noch klein war, bist du vom Heuboden gefallen und hast dein Bein gebrochen." - "Da bist du noch gar nicht auf der Welt gewesen. Ich bin auch nicht gefallen, ich wurde gestossen! Einer meiner Brüder hat mir 'nen Schubs gegeben, nicht, John?!" - "Ja, du konntest so gut Purzelbäume schlagen. Die gesamte Familie hat davon geschwärmt, wie gut du Purzelbäume schlagen kannst. Und da hab ich ein bißchen nachgeholfen." thx Vincent Coccotti
  • "Er hat Vater einen Lügner und Säufer genannt!" - "Naja, ich schätze, das ist Vater auch gewesen!" thx Vincent Coccotti
  • "Es ist im allgemeinen üblich, dass man den Vordereingang benutzt. Zur Hintertür werden sie noch früh genug rausgefahren." thx Vincent Coccotti
  • "Glaubst du, dass ich mein eigenes Geld versaufe? Da käm Vater wie der Blitz aus seinem Grab gesaust! Du darfst niemals DEIN Geld für Schnaps hinlegen, hat er gesagt!" thx Vincent Coccotti
  • "Haben sie schon etwas gehört von dem Mann, der heute nicht aus dem Zug gestiegen ist und vor dem sie und ich angeblich keine Angst haben?" - "Was ist mit ihm?" - "Der Mann ist aufgetaucht!" thx Vincent Coccotti
  • "Hast du soo lange gebraucht, um die paar Kröten loszuwerden?" thx Vincent Coccotti
  • "Hat euch niemand beigebracht, dass man vor dem Baden die Kleider auszieht?" thx Vincent Coccotti
  • "Hier bei euch gibt's wohl immer noch keine Zeitungen, hm?" - "Nein, es spricht sich alles so schnell rum, die brauchen wir nicht!" thx Vincent Coccotti
  • "Ich finde es gräßlich, wenn ein Mann einem Mädchen nachläuft, das überhaupt nichts von dem Kerl wissen will!" thx Vincent Coccotti
  • "Ich geh nirgends hin, wo ich schon mal gewesen bin." thx Vincent Coccotti
  • "Ich hab keine Lust ein Denkmal zu werden, ich geh mit dir!" thx Vincent Coccotti
  • "Ich tu das nicht für euch. Ich tu das nur, weil Katie mich darum gebeten hat." thx Vincent Coccotti
  • "Ich versteh nicht, wie Mutter die Briefe überhaupt entziffern konnte. Meine Handschrift ist nicht gerade als schön zu bezeichnen." thx Vincent Coccotti
  • "Ich wette mit dir um 10 Dollar, dass sie so gut kocht wie sie aussieht. (kostet vom Essen) ...ähm, ich bin froh, dass ich nicht gewettet hab. Ich hätt' verloren, Pfuideibel..." thx Vincent Coccotti
  • "Im Leben kriegt man nichts geschenkt. Und wenn man eine ganze Stadt haben will, dann muss man was riskieren!" thx Vincent Coccotti
  • "Im übrigen ist das nicht ihr Bier!" - "Ich mach es aber zu meinem Bier!" thx Vincent Coccotti
  • "Ist dir nichts besseres eingefallen? Seit wann schleichst du dich von hinten an?" thx Vincent Coccotti
  • "Ist eigentlich alles wahr, was die Leute von dir erzählen?" - "Nur das Schlechte stimmt, Bud." thx Vincent Coccotti
  • "Ist er wirklich so schnell mit dem Colt, wie die Leute immer sagen, hm?" - "Schnell? Er hat mir schon als Baby den Schnuller weggeschossen. Ich hab immer Angst gehabt, wenn ich mit ihm in einem Zimmer war." thx Vincent Coccotti
  • "Kann man hier einen Whisky auf Kredit kriegen?" thx Vincent Coccotti
  • "Keine Angst, wir kommen ja freiwillig mit. Aber sie reiten vor uns her. Das macht sich besser vor den Leuten in der Stadt." thx Vincent Coccotti
  • "Miss Gordon, wissen sie, warum unsere Mutter so sehr an diesem Schaukelstuhl gehangen hat?" - "Ja, weil es ein Geschenk von eurem Vater war. Sie hätte ihn nicht für einen Brilliantring weggegeben." thx Vincent Coccotti
  • "Muss es unbedingt ein Engel sein? Ich hab für Engel nicht viel übrig." thx Vincent Coccotti
  • "Möchtest du, dass für alle Ewigkeit ein Marmorpferd auf deinem Grab steht?" thx Vincent Coccotti
  • "Sag mal, kennst du den Burschen?" - "Nein. Aber ich kenn den Typ, und den mag ich nicht." thx Vincent Coccotti
  • "Sag mal, was soll das? Seit ich hier in der Stadt bin, Billy, verlangt man von mir, dass ich weggehe oder man hält mir ein Schießeisen vor die Nase." thx Vincent Coccotti
  • "Sagen sie mal, sind sie nicht das kleine, dürre Mädchen, das früher mal neben den Fergusons gewohnt hat?" - "Nein. Ich bin das dürre, kleine Mädchen, dass neben den Mastersons gewohnt hat." thx Vincent Coccotti
  • "Sie hat gemeint, Texas hat ihr die Söhne genommen, hmm. Texas ist wie eine Frau, hat sie immer gesagt, eine prachtvolle, stolze, besitzergreifende Frau. Ein Kind wird geboren, man zieht es auf bis es erwachsen ist und dann ist Texas da und flüstert ihm ins Ohr: Bleib nicht zuhause, komm mit mir, ich mach dich glücklich. Die Leute haben es überall schwer mit ihren Kindern, hat sie gesagt, aber in einem Kampf mit Texas hat eine Mutter keine Chance." thx Vincent Coccotti
  • "Sie hat Lügen über euch erfunden, so hat sie sich geschämt!" thx Vincent Coccotti
  • "Sie hat mir mal ein blindes Pferd verkauft. Eine Frau hat sogar mich reingelegt, sie hat mich richtig an der Nase herumgeführt!" thx Vincent Coccotti
  • "Sie hat sich immer gewünscht, dass es einer von uns zu was bringt." - "Leider hat sie aber nur vier blanke Nieten gezogen!" thx Vincent Coccotti
  • "Sie hätte verdient, dass man bessere Worte für sie gefunden hätte. Ich fand sie nicht." - "Aber sie haben doch sehr gut gesprochen, wirklich gut." - "Nicht gut genug für eure Mutter. Aber ich glaube nicht, dass ihr das begriffen habt." thx Vincent Coccotti
  • "Stellen sie sich vor, sie wären ein Mädchen. Dann werden sie einsehen, dass es meine männliche Schönheit vollkommen ruiniert!" thx Vincent Coccotti
  • "Warum kriegen wir keine ehrliche Antwort? Warum hast du uns nicht gesagt, dass Vater die Kugel im Rücken hatte?" - "Wenn ein Mann erschossen worden ist, dann spielt es doch keine Rolle, aus welcher Richtung die Kugel gekommen ist!" - "Das spielt die größte Rolle, wenn man rauskriegen will, ob es Mord war oder ein Versehen!" thx Vincent Coccotti
  • "Warum sollen wir Geld für einen Stein rausschmeissen?" - "Weil Mutter gern hier gewesen ist und weil die Leute sie gern gehabt haben! Deswegen wollen wir was aufstellen, zur Erinnerung!" thx Vincent Coccotti
  • "Was glauben sie, welche dreckige, stinkende Ratte unseren Vater umgebracht hat?" - "Warum fragen sie mich?" - "Weil wir die Absicht haben es rauszukriegen!" thx Vincent Coccotti
  • "Was hast du vor? Wielange willst du hier bleiben?" - "Das weiß ich nicht, bin ja erst 'ne Stunde da. Man fragt doch die Leute nicht gleich, wann sie wieder weg gehen, wenn sie gerade angekommen sind!" thx Vincent Coccotti
  • "Was soll das? Wieso haust du MIR eine runter?" - "Weil du dastehst und zusiehst, wie ER mich verprügelt!" thx Vincent Coccotti
  • "Wenn du einen einträglichen Job suchst, dann möchte ich dir meinen empfehlen." - "Ha, Karten spielen und dabei bescheissen!" - "Das ist eine angenehme Arbeit und nicht so lebensgefährlich." thx Vincent Coccotti
  • "Wenn ihre Söhne zuhause gewesen wären, hätte sie keinen fremden Menschen gebraucht." thx Vincent Coccotti
  • "Wenn sie los sagen, gehe ich los. Aber ich deichsle es auf meine Tour, verstanden!" thx Vincent Coccotti
  • "Wie ist sie gestorben?" - "Doktor Isdel hat gesagt, dass sie einfach erloschen ist, wie ein Licht." thx Vincent Coccotti
  • "Willst du jetzt weiter Pokern oder kindisches Zeug spielen?" - "Kindisches Zeug spielen! Beim Pokern verlier ich ja nur!" thx Vincent Coccotti
  • "Wir brauchen dieses Land. Und wir werden es behalten!" thx Vincent Coccotti
  • "Wir haben uns lange nicht mehr gesehen." - "Ha, du bist aber inzwischen nicht hübscher geworden." - "Dein Anblick ist auch kaum zu ertragen!" thx Vincent Coccotti
  • "Wir kriegen doch zu trinken, wenn wir jetzt was verlosen?" - "Verlosen? Was denn?" - "Mein Glasauge! Na, wie sieht's aus? Wer will ein erstklassig gearbeitetes Auge gewinnen? Also, Sportsfreunde, 50 Cent für die Chance, ein 22-Dollar-Auge zu gewinnen!" - "Wär gar nicht schlecht, ich wollt schon immer ein drittes Auge haben." thx Vincent Coccotti
  • "Wir werden so berühmt wie die Dalton-Brüder." - "Ja, die sind berühmt! Dafür sind sie auch schon ein paar Jahre tot: Sie wurden aufgehängt!" thx Vincent Coccotti
  • "Wir wollen nicht, dass hier Leute leben, die unserem guten Ruf schaden. Das ist alles, ihr könnt jetzt gehen." - "Gibt es keinen Kaufvertrag?" - "Wir hatten einen Brand. Tut mir leid, ich kann nicht alle Verträge im Kopf behalten. Guten Tag." - "Sind alle Verträge verbrannt, oder nur der eine? Das stinkt doch zum Himmel!" thx Vincent Coccotti
  • "Übrigens, welches Spiel wurde an dem Abend gespielt, als Vater die Ranch verlor?" - "Welches Spiel...? 17 und 4!" - "Was? 17 und 4? Wissen sie das bestimmt, Mr. Hastings?" - "Natürlich weiß ich das!" - "Weißt du noch, was Vater immer gesagt hat? Er würde NIE 17 und 4 spielen..., und wenn man ihn totschlägt! Wenn er uns dabei erwischt hätte, hätte er uns den Hintern versohlt. Er hat gesagt, das sei ein Spiel für alte Weiber!" thx Vincent Coccotti


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden