brandnooz Box Abo

Die Abenteuer des David Balfour (1938)

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

26 Zitat(e):


  • "Alan Breck hat niemals um Gnade gebeten. Und trotz alledem sind wir dank Alan Breck das erste Mal als Volk vereint. Und wir werden, so Gott will, für lange Zeit vereint sein. Und angesichts der Tatsache, dass er Schottland mehr liebt als sein eigenes Leben, ist es mehr als meine Pflicht, das Urteil zu ändern von Hängen zu Exil." thx Hinkel
  • "Alan Breck? Und ich hab sie für einen miesen englischen Landaufseher gehalten." Neu! thx Hinkel
  • "Dann sind wir wahre Freunde! Ich wünschte immer noch, sie wären kein Rebell, Sir." thx Hinkel
  • "Das mit meinem Vater war gelogen. Er war der Ältere! Oder hat er dir das Buch zum Geburtstag vor seiner Geburt geschenkt?" Neu! thx Hinkel
  • "Das nenne ich eine loyale Begrüßung. Als hätte die Pest den Ort heimgesucht!" thx Hinkel
  • "Dein Leben ist zu wichtig, um es für ein Mädchen zu riskieren." Neu! thx Hinkel
  • "Der Lord wird dich nicht empfangen." "Ich denke schon, dass er wird. Er ist mein Onkel." Neu! thx Hinkel
  • "Drohungen sind nutzlos, Gentlemen. Gerechtigkeit muss getan werden." thx Hinkel
  • "Er amüsiert sich mit einer Flasche Rum." Neu! thx Hinkel
  • "Es gibt 500 Pfund für seinen Kopf. Die Hälfte für euch, die Hälfte für uns. Wenn ihr uns sagt, wo wir ihn finden." "500 Pfund? Haha, wenn ich er wäre und das Geld behalten dürfte, dann würd ich mich selbst ausliefern." Neu! thx Hinkel
  • "Etwas Bier?" "Nein danke, ich trinke noch nicht." Neu! thx Hinkel
  • "Gentlemen, wir alle wollen Frieden. England will ihn, ich will ihn und Schottland braucht ihn." thx Hinkel
  • "Hast du denn keinen Stolz in deinem schottischen Blut, Junge?" thx Hinkel
  • "Hast du niemals die Freude verspürt, als freier Schotte geboren zu sein? Bist du niemals durch die Klippen gestreift und hast gespürt, wie der Wind dir durch die Haare weht?" "Aber man bekämpft Armut nicht mit Wind, der durch die Haare weht!" thx Hinkel
  • "Hängt mich, wenn ihr mich hängen wollt. Aber nicht für Mord, in der Sache bin ich unschuldig. Noch könnt ihr mich für Verrat hängen, denn wie soll ein Mann Verräter an König und Land sein, das er nie sein Eigen genannt hat?" thx Hinkel
  • "Ist es nicht schottisches Gesetz, dass ein Mann, der ein Mädchen quer durchs Land zerrt, und das seit drei Wochen, sind sie da nicht Mann und Frau?" thx Hinkel
  • "Kannst du denn einfach kein nein akzeptieren?" "Nein." thx Hinkel
  • "Lebend halten sie das Schicksal Schottlands in ihrer Hand. Tot könnte es genauso sein." thx Hinkel
  • "Nun, und wo willst du jetzt bitte hin?" "Nun, ich wollte nach Edinbourough." "Ha, das gefällt mir, wenn einer nicht auf den Mund gefallen ist!" thx Hinkel
  • "Obwohl wir auf verschiedenen Seiten sind, Mr. Breck, gibt es vieles an ihrem Leben, was sehr nobel ist." "Ich danke dir, es ist zu schade, einen netten Jungen wie dich zu treffen, der leider auf der falschen Seite steht." "Das ist Ansichtssache, Sir." Neu! thx Hinkel
  • "Oh nein! Lieber habe ich einen Märtyrer als eine Nation von Märtyrern." thx Hinkel
  • "Ordnung ist Ordnung. Und Gesetz ist Gesetz." thx Hinkel
  • "Sie alle flüchten vor dem Gesetz und der Ordnung ins Land der Freiheit." Neu! thx Hinkel
  • "Und der Riesenbursche ist ihr Sohn?" "Ist er. Vielen Dank fürs Kompliment." Neu! thx Hinkel
  • "Wenn sie ihn kennen würden, mit ihm gesprochen hätten. Sie sind sich so ähnlich!" "Wir ähnlich? Worin?" "In ihrer Liebe für Schottland." thx Hinkel
  • "Wir wären mit Sicherheit Freunde, wäre das Leben anders. Eins haben wir gemeinsam. Wir beide lieben Schottland." thx Hinkel


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden